Wie machst du das? Ein Vorwort für die Zukunft

Eigentlich fand ich Ratgeber zum Thema schreiben immer sehr inspirierend. Nicht die Sorte, bei der einem erklärt wird, wie man es gefälligst machen soll. Eher jene, in denen man einen Einblick in das Schaffen des Autors bekommt. Ich möchte euch in den nächsten Wochen daran Teil haben lassen, wie meine Geschichten entstehen – oder wie ich es gerne hätte. Ihr werdet feststellen, dass jeder Vorsatz seine Tücken hat und nicht immer ist mit bloßer Disziplin alles erledigt. Natürlich ist die Selbstdisziplin ein wichtiger Bestandteil jedes Schreibprojektes, aber tatsächlich gehört noch viel mehr dazu.

Jeder Schriftsteller, egal ob bereits veröffentlicht oder nicht, muss seinen eigenen Weg finden. Und selbst wenn man ihn gefunden hat, wird einem schnell klar werden, dass der Weg sich immer wieder ändert.

Bei mir persönlich ist es so, dass meine Herangehensweise sich jedes Mal von der des vorangegangenen Projektes unterscheidet. Mit der Zeit manifestieren sich gewisse Kleinigkeiten, die gleich bleiben, aber im Großen und Ganzen wird es wohl nie genauso ablaufen, wie beim letzten Mal – und schon gar nicht so, wie man es sich vorgestellt hat.

Dennoch will ich versuchen einen kleinen Leitfaden zu erstellen. Einen Leitfaden durch meine Art, an ein Projekt heranzutreten. Vielleicht ist es unterhaltsam, vielleicht hilfreich. Vielleicht ist es aber auch ein kompletter Reinfall und vollkommen uninteressant. In diesem Fall mache ich es eben nur für mich 😉

Zur Übersicht der Serie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s