Die Charaktere

charabogenDie Charakterentwicklung ist für mich der wohl spannendste Teil eines Schreibprojektes, weshalb ich gerne viel Zeit darauf verwende. Ich entwerfe Charakterbögen, tue mich so schwer bei der Namensfindung, als ginge es um meine eigenen Kinder und baue ihre Geschichten bis ins kleinste Detail aus. Da ich leidenschaftlich gerne über Vampire schreibe, können diese Vorgeschichten mitunter Jahrhunderte umfassen – anstrengend, aber spaßig. Kommen wir also zu der

Charakterentwicklung

Als erstes muss ein Name her. Ohne Namen geht gar nichts. Natürlich müssen vor der Namensvergabe schon ein paar grundlegende Details klar sein:

  • Menschlich oder übernatürlich?
  • Männlich oder weiblich?
  • Erwachsen oder Kind?
  • Gut oder böse?

Es ist wichtig, dass der Name zum Charakter passt. Immerhin nennt man seinen Rottweiler auch nur in den seltensten Fällen „Fiffy“. So würde ich einen 500 Jahre alten Vampir zum Beispiel auch niemals Sarah oder Jan nennen. Das klingt für mich einfach nicht alt und würdevoll.

An dieser Stelle möchte ich ein sehr aktuelles Beispiel anbringen. Meine Lektorin wurde auch nach hundert Seiten des fleißigen Korrigierens einfach nicht mit meinem Protagonisten warm. Sein Name war (ja – Vergangenheit) Leo. Ganz offen sagte sie mir irgendwann, dass sie bei diesem Namen „einen kleinen Jungen um Sandkasten“ vor sich sieht; keinen erwachsenen Mann, der zum Vampir wird und sich in einen Krieg stürzt. Dumm gelaufen, Frau Kuklik. Ein neuer Name musste her, denn dass gerade meine Lektorin den lieben Leo nicht in ihr Herz schließen konnte, ging gar nicht.
(Für alle, die es interessiert: Jetzt ist sein Name Cassio und ich bin voll und ganz zufrieden damit.)

Solche Umstände dürfen natürlich nicht auftreten, weshalb es vielleicht auch ratsam ist, vor der endgültigen Namensvergabe die eine oder andere Meinung von außen einzuholen. Ich für meinen Teil werde es in Zukunft tun – zumindest, solange es sich um einen Protagonisten handelt. Charaktere erst nach verfassen des Buches umzubenennen, kann mitunter ziemlich schmerzhaft werden.

Nach dem Namen kommt das grobe Bild. Wie sieht der Charakter aus? Was für Kleidung trägt er am liebsten? Ist er groß oder klein, dick oder dünn, kräftig oder schlackig?
Wie ist der Charakter? Frech oder zurückhaltend? Laut oder leise? Ist er ungestüm und wild oder eher bedacht und forschend? Vielleicht ist er ja auch ungestüm und forschend?
Ihr wisst, worauf ich hinaus will. Ich lege fest, wer mein Charakter ist und welchen Eindruck er bei den Lesern hinterlassen soll. Wenn das geschehen ist, dann frage ich mich, wie er zu dieser Person geworden ist. Also gehe ich in die Vergangenheit.
Obwohl Leo … entschuldig – Cassio! … zu Beginn der Geschichte 25 Jahre alt ist, muss ich wissen, wie er früher war. Das fängt ganz am Anfang an: bei seiner Geburt. Wann und wo wurde er geboren? Wie ist er aufgewachsen? Wer waren oder sind seine Freunde? Was ist mit Familie? Welche Schulen hat er besucht? Ausbildung? Jobs? Besonders wichtig: einschneidende Lebenserfahrungen.
Eine üble Trennung von einer Frau? Der Verlust eines Freundes oder Familienmitgliedes? Ein Unfall, der ihn geprägt oder entstellt hat? Oder hat er eine unheimlich heile Vergangenheit, für die ihn alle anderen beneiden, die er selbst aber hasst wie die Pest?

Jedes kleine Detail will aufgeschrieben werden. Auch wenn es meine Leser nicht Interessiert, ob die Charaktere sich die Beine rasieren oder nicht (Erotikromane ausgenommen 😉 ), muss ich es trotzdem wissen, denn nur so kann ich mich meinen Charakteren wirklich nahe fühlen. Und das ist unumstößlich, denn aus toten Charakteren entstehen nur tote Geschichten. Meine Geschichten basieren auf den Personen, von denen sie handeln!
Das gilt nicht nur für die Protagonisten. Auch die Nebendarsteller brauchen eine Geschichte. Sie müssen natürlich nicht so ausgearbeitet werden, wie die der Hauptcharaktere, aber sie sollte trotzdem vorhanden sein. Ich brauche das und lege es jedem nahe, bei dem es manchmal noch hapert.

Probiert es. Vielleicht hilft’s 🙂

~*~

Wie geht ihr die Charakterentwicklung an?

Zur Übersicht der Serie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s