Statusbericht: Wolfsfluch – Der Anfang ist gemacht

Ich weiß ja nicht, wie es den anderen Schreiberlingen unter euch so geht, aber bei mir ist es häufig so, dass die ersten 10 bis 20 Seiten sich immer etwas ziehen. Ich brauche eine Gewisse Zeit, um richtig in die Geschichte rein zu kommen. Der ausführliche Plot hilft da schon, aber trotzdem muss ich die „neue Welt“ erst für mich entdecken.

Bei „Wolfsfluch“ handelt es sich nicht um einen High-Fantasy-Roman – nicht, dass durch den Begriff „neue Welt“ jetzt falsche Eindrücke entstehen. Tatsächlich befinden wir uns (übrwiegend) im 21. Jhd. und in unserer Welt, wie wir sie kennen. Wieso eigentlich?
Ich bin ein großer Fan von mittelalterlichen Szenarien, Magischulen, eigenen Welten, Zauberen, Elfen, Zwergen, Orks und Drachen. Allerdings überlasse ich die Erschaffung eigener Welten gerne anderen Autoren. Mir persönlich gefällt der Gedanke all diese Zauber, die ich wirken lassen kann, in unsere Gegenwart zu holen. Für mich macht es das ganze realer. Mir gefäält der Gedanke, dass die Geschöpfe auch in unserer Zeit, in unserer Welt, existieren.

Aber ich schweife ab.
Wolffluch hat nun bereits die ersten drei Kapitel, wobei das dritte kaum nennenswert ist, was die Länge angeht. Der Prolog fehlt noch, aber das hat auch noch etwas Zeit. Wie ich mich kenne, würde ich ihn ohnehin mindestens fünf mal neu schreiben. Ihr seht … es geht voran. Trotz meiner anfänglichen Unsicherheit bezüglich dieses Projekts, habe ich einen anfang gefunden und ich fühle mich gut damit …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s