Wolfsfluch – Zwischen den Szenen

Skyler

Motivationszeichnung zu Wolfsfluch. Soll meinen Protagonisten darstellen – naja …

25.277 Wörter
(eine Kapitelangabe ist heute witzlos, deswegen in Zukunft die Wortstatistik)

Es ist erstaunlich, wie motivierend ein kleiner Statusbericht immer wieder sein kann. Deswegen habe ich beschlossen, mal wieder einen zu verfassen. auch auf die Gefahr hin, dass ich meinen Bloglesern damit bald auf die Nerven gehe (ich vertraue darauf, dass ihr es einfach nicht lest, wenn es euch ohnehin nicht interessiert 😉 ).

Mit Wolfsfluch geht es voran. Momentan mal wieder etwas schleppend, was ich einem allgemeinen KreaTIEF zu verdanken habe, wie man es so schön nennt. Wie ihr vielleicht schon wisst, wenn ihr es auf meiner Facebook-Seite mitbekommen habt, schwanke ich noch zwischen den Entscheidungen, wie diese Geschichte veröffentlicht werden soll. Ursprünglich wollte ich auf jeden Fall einen Einzelband schreiben. Ein leises Stimmchen in meinem Hinterkopf lachte mich für diese Idee aus – meine Geschichten halten sich nur selten zwischen zwei Buchdeckeln auf, meist sind sie für mehr ausgelegt. Weil ich es aber nicht einsehe, wieso ich es nicht hinbekommen sollte, auch mal einen Einzelband zu schreiben, dachte ich mir, dass ich das eine Buch in drei Abschnitte „aufteile“, ohne diese Abschnitte gleich zu eigenen Büchern zu machen.

Jetzt kam mir für den ersten Teil aber noch eine Ergänzungsidee, die diesen Part ziemlich in die Länge zieht. Wenn mir so eine Idee für den zweiten Abschnitt nicht auch noch kommt, dann herrscht ein Ungleichgewicht, von dem ich noch nicht weiß, ob ich damit leben kann – Leben und Leiden eines Schriftstellers. Und wenn mir etwas einfällt, dann kann es sein, dass das ganze Buch wieder zu lang für einen Einzelband wird.
„Aber was ist schon ‚zu lang‘?“, fragt das innere Stimmchen. Und es hat vollkommen recht. Um ‚zu lang‘ kann ich mir sorgen machen, wenn ich einen King-Roman in seiner Länge schlage, oder?

Aber wie dem auch sei … Erstmal werde ich die komplette Geschichte schreiben und dann wird sich zeigen, wann und wie ich sie mit euch teilen werden 🙂 Sinnfreie Blogeinträge sind doch immer wieder was feines …

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s