Ein Ziel ist in Sicht …

WER

Wolfsfluch: 27.293 Wörter

Es ist mal wieder soweit. Nachdem ich Wolfsfluch für ein paar Tage pausiert habe, konnte ich heute mal wieder ein paar Zeilen schreiben. Allerdings wollen die Wörter heute nicht, wie ich sie gerne hätte. Sie fließen nicht, wie ich es gewohnt bin, und das kann schon ganz schön frustrierend sein. Deswegen habe ich beschlossen, dass es mal wieder Zeit wird, für einen kleinen „Frust“-Beitrag. Oft genug kommt es schließlich vor, dass diese Einträge mich motivieren – verstehe, wer will.

Ich befinde mich noch immer zwischen den Szenen. Der kleine Exkurs, den ich gestartet habe, hat noch kein Ende genommen, aber viel fehlt nicht mehr, bis ich wieder am Ende des Dokuments weiterschreiben kann. Deswegen habe ich mir das zu einem wichtigen Ziel gesetzt. Heute möchte ich dieses Loch füllen.

Außerdem hat mich der Stand der Dinge dazu verleitet, mit dem Gedanken zu spielen, die Kapitel wieder zu „löschen“. Dieses Werk also nicht in Kapitel, sondern nur in Szenen zu unterteilen. Ich weiß noch nicht genau. Auch bei „Wolfsinstinkt“ gibt es keine Kapitel und mich als Leser stört es eigentlich weniger, wenn ich keine Kapitel habe. So etwas findet man inzwischen ja auch nicht gerade selten. Was meint ihr dazu? Sind für euch unabdingbar, um einen anständigen lesefluss zu gewährleisten, oder sind sie lediglich nützlich, wenn es abends heißt „Ja, mein Kind, aber nur noch ein Kapitel!“?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s