Im Zeichen des Schmetterlings – Glasklar und vorhersehbar, aber unendlich süß.

2015-01-02 18.54.42

Sie leben mitten unter uns, die Wesenheiten. Werwölfe und Vampire sind einige von ihnen. Dafür, dass sie im Verborgenen bleiben, sorgen die Krieger der Vitea essentia. Ihre Aufgabe ist es, uns Menschen vor den Gefahren des Unbekannten zu schützen.

Schon als ich das Tattoo sah, um das es in dieser Geschichte geht, dachte ich: „What the hell?!“ Es fällt gänzlich raus aus den coolen Bildern der Krieger und ich hatte ein bisschen Angst, diese Geschichte zu lesen *gg* Mit einem Grinsen verflog diese Angst wieder, denn der finnische Krieger Rikku, um den es dieses Mal geht, ist mir schnell ans Herz gewachsen. Schon auf den vorhergegangen Seiten tauchte er mit seinen eisblauen Augen auf und ich dachte mir: „Ha, mit dem passiert noch was!“ Ich hatte recht!

Rikku trifft auf seinen Partner, der gut zu dem Bild des Schmetterlings passt, das über dem Kapitel thront. Leider ist diese kleine Bonus(?)geschichte noch kürzer als die anderen und wieder wünschte ich mir, die Autorin hätte sich mehr Zeit genommen, um das Prickeln und die Spannung aufzubauen. Trotzdem … Das Buch fesselt mich weiterhin und selbst wenn ich mich noch bis auf die letzte Seite darüber „ärgere“, dass es so schnell vorangeht und nicht gleich 7 Bücher mit den Geschichten der Krieger gefüllt wurden, genieße ich es und ich mag das Buch trotzdem sehr gerne ❤ Es bietet viel Platz für die eigene Fantasie. Viel spielt sich zwischen den Zeilen ab – zumindest für mich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s