[FürAutoren] Das WriteOmeter – Eine App für Autoren!

writeometer_app_androidIch habe ein kleines Selbstexperiment gestartet, was mein Schreibverhalten angeht. Bevor ich euch aber die ersten Zahlen nenne, möchte ich kurz erzählen, wie ich darauf gekommen bin.
Und zwar fand ich eher per Zufall eine App für mein Smartphone: das Writeometer. Ich wünschte, ich hätte sie VOR dem NaNoWriMo gefunden (an dem ich dieses Jahr leider nicht teilnehme), denn dann hätte ich sie euch früher vorgestellt. Aber ich schweife ab …

Diese App „hilft“ Autoren dabei, mit ihrem Projekt weiterzukommen. Man erstellt sein Projekt, gibt an, wie lang es in etwa (oder mindestens) werden soll, wie viele Wörter man am Tag schreiben möchte und/oder wann man fertig sein will. Die letzten beiden Angaben lassen sich anpassen. Man kann nämlich sagen: „Mein Projekt soll mindestens 50.000 Wörter haben und ich schreibe etwa 2.000 Wörter am Tag. Wann bin ich fertig, liebes Writeometer?“ Oder: „Mein Projekt soll 50.000 Wörter haben und ich muss in zwei Wochen fertig sein. Wie viel muss ich pro Tag schreiben, um das zu schaffen?“
Ich weiß: Nichts, was ein normaler Taschenrechner oder eine Excelltabelle nicht auch hinbekommen würde, aber hey: Ich liebe neue Spielzeuge 😉

Was ich an dieser App außerdem sehr klasse finde: Es gibt einen Timer, den man sich beliebig stellen kann. „Du hast 25 Minuten Zeit, lieber Autor! Schreib!“ Sind diese 25 Minuten um (man kann auch eine andere Zeit angeben, aber 25 Minuten sind schon ganz gut für mich), fragt das Writeometer, wie viel man geschafft hat. Man gibt die Wortzahl an, die dann in eine Statistik eingefügt wird und damit ist die erste Motivationshilfe geschaffen.
„Wie? Nur 500 Wörter? Na das kann ich aber besser! Gleich nochmal!“

Desweiteren bietet diese App ein Widget an, dass einem seinen Schreibfortschritt auf dem Homescreen anzeigt. Entweder ihr lasst euch zeigen, wie viel vom gesamten Projekt ihr schon geschafft habt, oder ihr nehmt den Fortschrittsbalken für das errechnete/angegebene Tagesziel, das erreicht werden muss. Eine kleine Stoppuhr neben dem Widget führt euch direkt zum Appinternen Timer, sodass ihr ohne umschweife die nächste Schreibeinheit auf Zeit zwischenschieben könnt.

Wem das Schreiben unter Zeitdruck nicht liegt oder wer sich davon auf dauer einfach nur unter Druck gesetzt fühlt, keine Sorge. Man ist in dieser App nicht auf den Timer angewiesen, sondern kann auch seperat die geschriebene Wortzahl einfügen und die Statistik damit ergänzen 😀

Also, liebe Android nutzenden Autoren: Schaut sie euch an und bildet euch euer eigenes Urteil. Ich finde diese App zur Abwechslung mal wirklich spannend und werde sie wahrscheinlich noch ein weilchen nutzen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s